Samstag, 7. Dezember 2019, 19:30 Uhr

Christa Wolf erinnert sich im Gespräch mit Thomas Grimm an den Alltag in der DDR, die Überwachung durch die Stasi und die friedliche Revolution von 1989, zu deren wichtigsten Stimmen sie gehörte. Sie spricht über ihre vergebliche Hoffnung auf einen wirklich demokratischen Sozialismus in der DDR, über die Wiedervereinigung und ihre Eindrücke des sich verändernden Kunst- und Kulturbetriebs. Christa Wolf gibt so ganz persönliche Einblicke in ihr Leben. Buchpremiere mit Dagmar Manzel, Thomas Grimm und Gerhard Wolf.   

Foto: Bundesarchiv, Bild 183-1989-1104-437 / Settnik, Bernd / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)]


 

Ort
Ev. Kirchengemeinde Alt-Pankow, Breite Straße 38, 13187 Berlin, Breite Straße 38, 13187 Berlin, Deutschland