Veröffentlicht am Do., 19. Mär. 2020 17:37 Uhr

Mehrfach ungewöhnliche Zeiten sind um uns herum. Das wir unsere Gottesdienste und Andachten vor Ort in den Kirchen und Gemeindehäusern für eine Zeit aussetzen müssen ist eine Entscheidung, die uns sehr schmerzt. Die Vernunft aber gebietet dies.
In den Gesprächen mit den Gemeinden im Kirchenkreis komme ich zur zeit aus dem Staunen nicht heraus: Eine Fülle von Ideen und deren Umsetzung in die Tat in kurzer Zeit werden mir erzählt. Überall versuchen Gemeindekirchenräte, Pfarrerinnen und Pfarrer, Mitarbeitende und Ehrenamtliche auch in dieser "begegnungsarmen Zeit" Wege in der Gemeinde zu eröffnen, über die man ohne gesundheitliche Gefährdung miteinander kommunizieren kann, Bedürftigen Hilfe zuteil werden lässt und den Trost und den Zuspruch des Evangeliums als dem festen Grund auf dem unsere Hoffnung baut, möglich machen.
Hier finden Sie eine Auswahl von Angeboten und Ideen die immer wieder aktualisiert wird >>
Lassen Sie sich neugierig machen und zögern sie nicht die Kontakte zu Ihrer Kirchengemeinde aufzunehmen.

Bleiben Sie getrost und unverzagt!

Martin Kirchner, Superintendent

Foto: www.amaurywenger.com

Kategorien Superintendent Martin Kirchner