Veröffentlicht von Bettina Berndt am Mi., 28. Aug. 2019 13:00 Uhr

Theater in der Kapelle der Versöhnung
„Von der langen Reise auf einer heute überhaupt nicht mehr weiten Strecke“
von Henriette Dushe mit Gabriele Völsch und
Studierenden der Fritz-Kirchhoff-Schauspielschule
Regie: Marcus Staiger
Eine Mutter und ihre Kinder erinnern sich an eine Reise von der man in den Achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts nicht wusste ob sie stattfindet, wann sie stattfindet, wie lange sie dauert und ob sie ihr Ziel erreicht. „Rechtswidriges Ersuchen“, kurz RWE wurde der Ausreiseantrag in der ehemaligen DDR genannt. Trotz genauester Planung, trotz größtmöglicher Genauigkeit, trotz Verschwiegenheit in der Berufswelt und in der Schule: Die Reise in die „neue Lebensrealität“ gelingt und gelingt gleichzeitig nicht.

Termine:
Donnerstag, 5. September 2019, 19:00 Uhr Freitag, 6. September 2019, 19.00 Uhr Samstag, 7. September 2019, 19:00 Uhr Freitag, 13. September 2019, 19:00 Uhr Samstag, 14. September 2019, 19:00 Uhr

Mit anschließendem Publikumsgespräch.
Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen!
>Kapelle der Versöhnung, Bernauer Straße 4, 10115 Berlin
Mit freundlicher Unterstützung der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal Bethel und der Stiftung Berliner Mauer.


Kategorien 30 Jahre friedliche Revolution