Veröffentlicht von Bettina Berndt am Mo., 28. Jan. 2019 15:42 Uhr

Verehrte Leserinnen und Leser,

tagtäglich erreichen uns Anfragen sowohl von Migrantinnen und Migranten
als auch von diversen Beratungsstellen nach Adressen von Ärzten mit Fremdsprachenkompetenz. Jeder von uns steht in der Rolle des Patienten und weiß, wie notwendig das miteinander geführte Gespräch, die verbale Kommunikation zwischen Arzt und Patient ist, um das Erleben und Empfinden einer Krankheit artikulieren zu können und um zu verstehen, was mit einem passiert.
So steht das Interkulturelle Gemeinwesenzentrum Bayouma-Haus auch dafür, Migrant*innen in dieser Hinsicht durch Information und Vermittlung zu helfen.
Im Laufe der Jahre sind eine ganze Reihe von Adressen und Kontakten zusammengekommen. Damit auch andere davon profitieren, haben wir
beschlossen, die Ihnen jetzt vorliegende Adressenliste zu veröffentlichen.
Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die Gesundheitsförderung in Zusammenhang mit Migration. In diesem Sinne leisten wir auf unterschiedlichen Wegen eine  zielgerichtete Präventionsarbeit für Migrantenfamilien. Über unserem Internetportal www.bayouma-gesundheit.de finden Sie ebenfalls Informationen zu vielen Themen in insgesamt 11 Sprachen. 
Wir hoffen, dass sowohl Patienten und Ärzte, als auch Berater und Helfer an unterschiedlichen Stellen das Ergebnis nutzen können. Wir leisten damit einen
Beitrag in Richtung uneingeschränkten Zugangs zur medizinischen Versorgung für Migrant*innen.
Die Ihnen vorliegende Liste erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und manche Adresse wird inzwischen nicht mehr richtig sein, deswegen sind wir für
mögliche Ergänzungen bzw. Änderungshinweise offen und sehr dankbar.Hier können Sie die Ärzteliste herunterladen >>

Natascha Garay
Leiterin des Gemeinwesenzentrums
Bayouma-Haus
Herausgeber

Kategorien Informationen für die Arbeit für Geflüchtete