Veröffentlicht von Bettina Berndt am Sa., 24. Nov. 2018 16:28 Uhr

Für die Integrations-und Migrationsarbeit im Kirchenkreis

Der Kirchenkreis hat einen Fonds für die Arbeit mit Geflüchteten eingerichtet um Geflüchtete in besonderen Notlagen punktuell zu helfen oder Projekte von, mit und für Geflüchtete, die von Gemeinden oder evangelischen Werken initiiert wurden, finanziell zu unterstützen.

Die Arbeit mit Geflüchteten lebt von Begegnung, Austausch und Information. Aus diesem Grund bezuschussen wir zum Beispiel Begegnungscafés, Informationsveranstaltungen, Workshops und Supervisionsangebote, Sprachmittlung und Rechtsberatung.

Diese Arbeit wird nun vom Referat für Integration und Migration vertieft und verstetigt um Geflüchteten eine nachhaltige und effektive Teilhabe in unsere Gesellschaft zu ermöglichen.

Ziel ist es, kleine Hilfen schnell und unbürokratisch vergeben zu können und dabei mit den Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen der Gemeinden und Kooperationspartnern zusammen zu arbeiten.

Der Flüchtlingsfonds wird vom Referat Integration und Migration im Kirchenkreis verwaltet.

 Speziell für die Kirchenasylarbeit:

 Im Rahmen unseres Engagements für Menschen im Kirchenasyl haben wir eine spezielle Haushaltstelle eingerichtet, um Gemeinden des Kirchenkreises, die Kirchenasyle aussprechen und begleiten, zu unterstützen und somit die Solidarität zwischen den Gemeinden im Rahmen dieser verantwortungsvollen Arbeit zu stärken.

Weitere Infos >>

 

Kategorien Kollektenempfehlungen 2019