Veröffentlicht von Bettina Berndt am Mi., 18. Jul. 2018 15:44 Uhr

Das Ehrenamt Ehrenamtliche Tätigkeit in der Kirche ist etwas Besonderes, denn sie öffnet Wege, Glauben und eigene Spiritualität zu entdecken, die woanders kaum aufgeblüht wären.

Manches Ehrenamt birgt große Herausforderungen, die zu bewältigen tiefe Befriedigung bedeuten kann und auch herzliche Freude. Gern spreche ich beim kirchlichen Ehrenamt auch von Berufung, denn Gott schickt uns dahin, „wo er uns will und braucht“, wie es im Lied „Vertraut den neuen Wegen“ heißt. Wer sich hineinrufen lässt in solchen Dienst, trägt Verantwortung, die manchmal schwer wiegen kann oder durch Gegenwind getragen werden muss. Aber hier wachsen auch Kräfte und Vertrauen.

Jede ehrenamtliche Tätigkeit verbindet mit den anderen Aktiven und mit den vielen, die dankbar sind für den Einsatz. Wichtig ist mir, dass wir begleitet werden vom Gebet der Gemeinde.

Ich bin selber seit 2000 auf unterschiedlichen Gebieten aktiv, es begann mit meiner Initiative für den Förderkreis meiner Gemeinde, um Einnahmen für die Dachsanierung zu schaffen. Dann kam die Bitte, für den GKR zu kandidieren. Nie hätte ich ein Leitungsamt angestrebt, schon gar nicht in der Synode. Dann wurde ich gebeten, für den Vorsitz der Kreissynode Pankow zu kandidieren. Wenn so viele mir den Vorsitz zutrauen, dann kann ich ihn mit Gottes Hilfe schaffen, dachte ich damals. 

Es gab phasenweise viel Arbeit, die nur mit gutem Zeitmanagement zu schaffen war, vor allem in der Zeit des Zusammenschlusses der Kirchenkreise Pankow, Wedding und Weißensee zum Kirchenkreis Berlin Nord-Ost, der im Mai dieses Jahres 10 Jahre alt geworden ist. Vor allem aber gab es die große Freude, dieses Neue zu gestalten, damit Freiräume entstehen und sich die Gemeinden gut entwickeln können.

Seit damals – und erst recht jetzt in der Landessynode – werbe ich für das Ehrenamt, einen bedachten Umgang der Beruflichen mit Ehrenamtlichen und umgekehrt, für eine gute und schöpferische Zeugnis- und Dienstgemeinschaft auf allen Ebenen. Denn nur, wenn Berufliche und Ehrenamtliche die Fähigkeiten der jeweils anderen schätzen und respektieren, bauen wir wirklich mit an Christi Kirche.

Sigrun Neuwerth, Präses der Synode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)

Kategorien Aktuelle Ereignisse