Veröffentlicht von Bettina Berndt am Di., 21. Jun. 2016 13:50 Uhr

Im anhängenden Flyer wird das Projekt, ehrenamtliche Vormünder für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge zu werden, zu schulen und zu vermitteln, vorgestellt. Dafür suchen wir sie als potenzielle neue Vormünder.

Nach unseren Erfahrungen profitieren die jungen Flüchtlinge, die sich in einer völlig neuen Umgebung, Kultur und Sprache zurechtfinden müssen, von einem Menschen, der sich in besonderem Maße um sie und ihre rechtlichen Belange kümmert. Sie als ehrenamtliche Vormünder/innen haben die Möglichkeit einem jungen unbegleiteten Minderjährigen Starthilfe in sein neues Leben zu geben. Dadurch kann eine beständige Vertrauensbeziehung entstehen, welche im besten Fall über das Ende der gesetzlich vorgeschriebenen Vormundschaft weitergeführt wird.

Dieses Projekt erfolgt in Kooperation mit dem Jugendamt Steglitz/Zehlendorf. Sie als ehrenamtliche Vormünder stehen zum einen für die Übernahme der Vormundschaften von den Amtsvormündern zur Verfügung und auch für die Jugendlichen, die noch keinen rechtlichen Vertreter an ihrer Seite haben. Da es immer wieder vorkommt, dass unbegleitete minderjährige Jugendliche, die sich schon längere Zeit in Berlin aufhalten, keinen rechtlichen Vertreter haben.
In einem Anbahnungsgespräch, welches in der Einrichtung des Jugendlichen erfolgt, werden besondere Interessen, Vorstellungen Hobbies, etc. abgeklärt . Die Vermittlung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem JA Steglitz/Zehlendorf oder direkt mit den zuständigen Familiengerichten. Hier können Sie den Flyer als PDF downloaden >>

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Razzak, Ihre Ansprechpartnerin:

Caroline Razzak
Thaerstraße 30D,10249 Berlin
Telefon (030) 666 33-993
c.razzak@caritas-berlin.de
www.caritas-berlin.de



Kategorien Informationen für die Arbeit für Geflüchtete